Röhre nach Braun  BR2
Länge 260mm / Durchmesser 100mm

Mit der Röhre nach Braun kann man nachweisen, dass Elektronenstrahlen elektrostatisch und elektromagnetisch ablenkbar sind. Durch zuschalten eines Kippgerätes lassen sich schnell veränderliche Vorgänge auf dem Leuchtschirm der Röhre sichtbar machen. Wird die Röhre ohne Kippgerät betrieben, dann ist es zweckmässig die Ablenkplatten auf Anodenpotential zu legen.
(Einfache Art der Nachbeschleunigung, um eventuell auftretende Schirmaufladungen zu überwinden)
Die Röhre ist mit einem Restdruck Neon versehen, dadurch wird der Verlauf des Elektronenstrahls als angeregte Gassäule sichtbar.

                          


Die Ablenkplatten. Statische Ablenkung (Horizontalablenkung).


Blick von oben auf die Röhre. 
Die Vertikalablenkung wird durch einen Elektromagneten realisiert. (Im Hintergrund das Schwarze Teil)

              
Deutlich ist die Sinuskurve des 50Hz Netzes zu sehen.


Das ist eine Langzeit-Aufnahme mit Film.     (200-ASA , Blende 4.7 , Belichtung ca. 4 Sekunden)
Schön sieht man den Elektronenstrahl rot leuchten und die Ablenkung (Statisch) an den Ablenkplatten. 

   !!! Hier Klicken. Information über Braun !!!