KATHODENSTRAHL-RÖHRE NACH CROOKES    Nr. 7 B

In einem alten Katalog der Firma PRESSLER wird die Röhre als 7 B angeboten.
Eine parabolförmige Kathode, mehrere Anoden. 

Höhe über alles = 34cm  /  Höhe der aktiven Röhre = 20cm  /  Durchmesser der Kugel = 10cm

Beschreibung der 'Funktion' : In der Hochvakuum-Röhre (0.01 Torr) entsteht eine blau-grün  leuchtende Elektronenwolke. Man wird auf den Fotos erkennen wie die Elektronen von der Kathode abgeschossen werden, sich an der gegenüberliegenden Glaswand sammeln (Grüne Glasfluoreszenz, Röntgenvakuum) und von der jeweiligen Anode "aufgesaugt" werden. 

Diese Röhre gibt es auch mit niedrigem Vakuum (ca.10 Torr) bei der die Elektronen wie bei der "de la Rive" als blau leuchtender Faden von der Kathode direkt zur jeweiligen Anode fliegen. 


Auf der linken Seite sieht man die parabolförmige Kathode.
Unten und rechts 2 der Anoden.

Noch einmal die Kathode.

Die Anode unten.

Und die auf der rechten Seite.

Und die oben.

Angeschlossen am Funkeninduktor.

Deutlich sieht man den Elektronenstrahl wie er aus der Kathode raus schiesst
und an der gegenüberliegenden Glaswand sammelt und von der Anode eingesammelt wird.


Im Vordergrund die Kathode. Im Hintergrund sieht man die Elektronenwolke an der Wandung des Glases.
Im oberen Teil die Anode.


Egal wo die Anode ist. es klappt immer.


Dieses Bild ist aus einem über 100 Jahre alten Katalog einer Firma, die solche Röhren hergestellt hat.