Stehende Geisslerröhre

Höhe der Röhre = 36cm über alles, 27cm nur die Röhre, Durchmesser = 3,4cm

Das Spezielle an dieser Röhre ist die Einschmelzung. Sie besteht aus einem Klarglasstab an dem oberen Ende eine Uranglasspirale angeschmolzen ist. Also müssen die Elektronen zuerst durch den Klarglasstab nach oben und danach durch die Uranglasspirale wieder nach unten fliegen. Danach werden sie durch die Anode (ganz oben) eingefangen.

Unten und Oben sind Stiftelektroden eingeschmolzen.

Unter Hochspannung kommt die Röhre erst richtig zur Geltung.

Toll, wie diese Röhre leuchtet.
!! Eine gelungene Arbeit des Glasapparatebläsers Lutz Neumann aus Cursdorf !!