Ventilröhre nach Holtz

Mit dieser Röhre wurde das erste mal Gleichrichterwirkung erzielt.


Länge der Röhre = 63cm  /  Breite = 6.7cm  /  Durchmesser der beiden Rohre = 2cm

MINUS

PLUS

Je nach Polung der Hochspannungsquelle findet die Entladung unten oder oben statt.

PLUS

MINUS

 


In jedem Rohr sind 4 Trichter eingebaut


Deutlich sieht man die Entladung.


An der Elektrode ist der Pluspol.


An der Elektrode ist der Minuspol.

In der Röhre befindet sich eine Restatmosphäre von Neongas, daher das rote Leuchten.

Die direkte Weiterentwicklung führte zur Glimmgleichrichterröhre.


Dieses Bild zeigt eine Seite ist aus einem Lehrbuch von 1911